Montag, 20. August 2018
Notruf: 112

ELF 1

Einsatzleitfahrzeug - ELF1

Die Aufgaben eines Einsatzleitwagens hängen vom konkreten Einsatz und der ihn verwendenden Hilfsorganisation ab. Im Wesentlichen besteht seine Aufgabe jedoch in der Leitung eines Einsatzes oder Einsatzabschnittes, im Transport und der Unterstützung eines Einsatzleiters oder Einsatzstabes, im Transport von Führungsmaterialien und in der Abwicklung von Funkverkehr an der Einsatzstelle und zwischen der Einsatzstelle und einer höheren Führungseinrichtung.

Entsprechend der Norm und den entsprechenden Dienstvorschriften wird ein Einsatzleitwagen standardmäßig mit einem sogenannten Zugtrupp besetzt, der dem Einsatzleiter bei der Abwicklung eines Einsatzes hilft. Dieser Trupp setzt sich aus einem Fahrer, einem Funker, einem Gruppenführer zur besonderen Verfügung und dem Zugführer bzw. Einsatzleiter selbst zusammen. Vielerorts ist man jedoch, zumindest beim normalen Einsatzaufkommen, dazu übergegangen einen Einsatzleitwagen lediglich mit Fahrer und Einsatzleiter zu besetzen. Insbesondere bei kleineren und mittleren Freiwilligen Feuerwehren werden anstelle von genormten Einsatzleitfahrzeugen oftmals Mannschaftstransport- oder Mehrzweckfahrzeuge mit spezieller Zusatzausrüstung zur Ausübung der Einsatzleitung verwendet.

Der ELW wird vom Zugführer zum Führen taktischer Einheiten genutzt. Für diese Aufgabe ist das Fahrzeug mit umfassender Informations- und Kommunikationstechnik ausgerüstet. Dazu zählt unter anderem 2 4m Funkmeldesystem, 1 digitales Funkgerät und 2 Handsprechfunkgeräte. Im Fahrzeug sind außerdem 1 GSM Handy, ein GSM Telefon, und ein GSM Faxgerät verlastet. Um einen schnellen Zugriff auf das Internet zu erhalten, wurde das KFZ mit einem Notebook, welches über Schnittstellen für WLAN, LAN, GSM und UMTS verfügt, ausgestattet.

Fahrzeugdaten
Baujahr: 1994
Hersteller: VW
Typ: T4 Syncro
Leistung: 85 KW / 115 PS
Besatzung: 1/5 (Staffel)
Antrieb: Allradantrieb
Länge: 4,85 m
Höhe: 2,20 m
Breite: 1,84 m
Gewicht: 2590 kg

Beladung
Digitalfunk
2 HRT (Handsprechfunkgerät)
1 MRT (Fahrzeugfunkgerät)
Telefon / Internet
Telefonanlage mit UMTS
Notebook mit I-net Zugang
Fax
Führungsunterlagen
Objektpläne
Hydrantenplan
Hommel - Gefahrstoffkatalog

Facebook FFW Boppard


Joomla Boat

Statistiken

Benutzer
4
Beiträge
23
Anzahl Beitragshäufigkeit
15003
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok